Funktionen

Empfängt Pakete, wenn niemand da ist

Mit der Paketbox verpasst man nie wieder eine Sendung. Und dies unabhängig davon, von welchem Zusteller das Paket kommt.

Sobald die Sendung in der Paketbox hinterlegt wurde, erhält der Empfänger eine SMS oder eine E-Mail.

 

  • Pakete werden sicher zugestellt, auch wenn der Empfänger nicht zu Hause ist

  • Einfache Handhabung, nutzbar von jedem Zusteller

  • Empfänger erhält E-Mail und/oder SMS-Benachrichtigung bei Zustellung

  • Integrierte pick@home-Funktion für die Rücksendung von Paketen

 

Pakete empfangen – einfacher geht es nicht

Immer mehr Leute kaufen im Internet ein und bestellen ihre gewünschte Ware auf der ganzen Welt. Eine Vielzahl unterschiedlichster Zusteller bringt das Paket direkt an die Haustür. Und wenn niemand da ist, hinterlässt dieser eine Abholungseinladung. Das war früher.

Heute, mit der Paketbox, kann der Zusteller das Paket direkt vor der Haustür in einer Paketbox sicher hinterlassen. Der Empfänger erhält automatisch eine SMS oder E-Mail, dass zuhause etwas auf ihn wartet. Mit dem PIN-Code lässt sich das Paketfach vom Adressaten öffnen. Die Sendung ist sofort verfügbar - ohne Zweitzustellung oder mühsamen Gang zur Post.

 

Pakete versenden – von der Paketbox aus

Dank der «pick@home»-Funktion lassen sich von der Paketbox aus auch einfach Pakete versenden. Die Sendung wird bei der Post online angemeldet und mit der PIN, den letzten vier Ziffern der Sendungsnummer, im Paketfach hinterlegt. Der Postbote erhält die Nachricht, dass ein Paket zum Versand bereitliegt. An der Paketbox wählt er am Infoterminal das gelb leuchtende Symbol und kann mit der PIN die Box öffnen – das Paket tritt seine Reise an. Das Fach wird wieder geschlossen und steht für das nächste ankommende oder ausgehende Paket bereit.

 

Die Paketbox kann aber noch mehr: Sie ist nicht nur Aufbewahrungs- und Übergabestelle für Pakete, sondern über das Infoterminal auch ein Kommunikationszentrum sowie auch heute noch: der bewährte Briefkasten.

 

Ausgezeichnetes Design

Die Paketbox zieht bei jeder Liegenschaft die Blicke auf sich. Mit ihrem am «German Design Award»2016 ausgezeichneten Design, ist sie schon äusserlich eine Bereicherung. Der grosse Nutzen findet sich jedoch im wahrsten Sinne des Wortes in ihren inneren Werten: das Deponieren von ankommenden und ausgehenden Paketen schafft für die Bewohner einen echten Mehrwert.

 

4
1/ Infoterminal: richtig clever

Das Infoterminal ist das eigentliche Kommunikationszentrum der Paketbox. Über das Touchpanel können sämtliche Informationen zu Sendungen abgerufen oder eingegeben werden. Zudem stellt dieses auch die Klingel-, Gegensprech- und Videofunktion sicher.

 

 

2/ Das Design: schlicht und modern

Die Paketbox sieht einfach gut aus. Kein Wunder hat sie den «German Design Award» 2016 gewonnen. Sie basiert auf dem modularen Briefkastendesign des Schweizer Künstlers und Produktdesigners Andreas Christen. So passt sie bestens in die moderne Architektur zeitgenössischer Bauten und wertet jedes Gebäude auf.

 

3/ Die Sicherheit: solide aufgehoben

Das Paket ist in der Paketbox sicher aufgehoben. Nur der Empfänger kennt den Zugangscode und hat somit die Kontrolle über ankommende Sendungen. Zudem ist das Material von bester Schweizer-Qualität, so dass die Paketbox über Jahre hinweg für sorgenfreies Empfangen und Versenden im Einsatz steht.

 

4/ Individuell und modular

Je nach Anzahl Wohneinheiten und Paketboxgrössen lässt sich die Anlage ganz nach den Vorstellungen von Architekten, Bauherren und Eigentümern mit den fünf Grössen XS, S, M, L und XL im Baukastensystem zusammenstellen. Und auch in der Farbwahl und Montageart stehen alle Optionen offen – einfach und so individuell wie Ihre Anforderungen.